Gästebuch!
Einträge: 64    |    Aufrufe: 14188

Eintragen



 

Am 18.05.2009 - 17:05 Uhr schrieb Florian Stegmann
 
Hi Erdal,
coole Homepage.
Lg Stegi

E-Mail


Am 16.05.2009 - 19:44 Uhr schrieb Recep
 
Aslansin kardesim sen,insallah büyük yerlere gelirsin hele hastaligindan sonra bukadar güclü olmanin cok hosuma gidiyor devam et böle !

E-Mail


Am 16.05.2009 - 17:30 Uhr schrieb Cagla
 
Gecmis olsun erdal,insallah iyilesmissindir.
Lg aus München

E-Mail


Am 02.05.2009 - 09:37 Uhr schrieb Erol
 
Erdal kardesim sen büyük futbolcusin insallah seni en kisa zamanda sahalarda görürüz....

E-Mail


Am 01.05.2009 - 21:37 Uhr schrieb yasar harputcu
 
http://www.boxen.com/themen/aktuelles/news.php?pageid=4547

Der Berliner Boxprofi Oktay Urkal ist dafür bekannt, dass er jemand ist, der sein Herz am rechten Fleck hat. Zum 18. Geburtstag wollte er dem Boxfan Yasar eine ganz besondere Freude bereiten. Deshalb stattete er dem Jungen aus Kreuzberg einen Besuch ab.

Yasar ist seit seiner Geburt gehbehindert und sitzt im Rollstuhl. Darüber hinaus musste bei ihm aufgrund von Atmungsproblemen vor einigen Jahren ein Luftröhrenschnitt durchgeführt werden. Der Junge spricht durch einen Verstärker, ohne diesen könnte man ihn kaum verstehen.

Insgesamt 56-mal wurde er bis heute im Kehlkopfbereich operiert. Trotzdem strotzt der 18-Jährige vor Lebensfreude. In den nächsten Wochen will er ins Berufsleben einsteigen. "Einen Platz für´s Praktikum habe ich bereits", berichtet er stolz.

Mit 18 Jahren sei auch langsam die Zeit gekommen, sich nach der richtigen Frau für´s Leben umzuschauen, fährt er fort. Bisher habe seine Mutter immer gesagt, es sei noch zu früh. "Aber jetzt bin ich 18. Da hat man schon einige Pläne", verrät Yasar.

Urkal hat großen Respekt vor dem Selbstbewusstsein des Jungen. "Wie er sein Leben bisher gemeistert hat, davor ziehe ich meinen Hut", sagt der 37-Jährige, "auch wie die Eltern und Geschwister mit dem Schicksal von Yasar umgehen, ist beeindruckend."

Der Boxfan hatte den Weltergewichtler auch schon beim Training im Berliner Max-Schmeling-Gym besucht. "Außerdem schreibt mir Yasar viele e-Mails. Damit hält er mich immer auf dem Laufenden", berichtet Oktay Urkal, der so ständig mit dem Jungen in Kontakt steht.

E-Mail


Am 01.05.2009 - 17:38 Uhr schrieb mustafa aslan
 
Allah yolunu acik etsin erda, kardesim antepte malesef kiymetini bilmediler

E-Mail


Am 23.04.2009 - 21:53 Uhr schrieb Demir
 
Erdal wie gehts es dir denn nach deiner OP ?!
Ich hoffe du bist bald wieder Fit die Mannschaft braucht dich unbedingt !!!!

E-Mail


Am 08.04.2009 - 20:34 Uhr schrieb erdinc
 
slm erdal
ich hoffe du kommst bald wieder zum einsatz die mannschaft braucht dich !!!
basarilar

E-Mail


Am 07.04.2009 - 15:08 Uhr schrieb Tom
 
hallo erdal
kann ich deine msn andresse haben würde dir gerne paar fragen stellen?

E-Mail


Am 06.04.2009 - 11:12 Uhr schrieb yasar harputcu
 
ben yasar 20 ben dous dan beri yüremiyorum ve sakatim dous dan berde benim nefes darlim var alman doktolar ses telremi bozdular ve onun icin ben bir mikrofonla konusyorum
http://www.boxen.com/themen/aktuelles/news.php?pageid=4547

Der Berliner Boxprofi Oktay Urkal ist dafür bekannt, dass er jemand ist, der sein Herz am rechten Fleck hat. Zum 18. Geburtstag wollte er dem Boxfan Yasar eine ganz besondere Freude bereiten. Deshalb stattete er dem Jungen aus Kreuzberg einen Besuch ab.

Yasar ist seit seiner Geburt gehbehindert und sitzt im Rollstuhl. Darüber hinaus musste bei ihm aufgrund von Atmungsproblemen vor einigen Jahren ein Luftröhrenschnitt durchgeführt werden. Der Junge spricht durch einen Verstärker, ohne diesen könnte man ihn kaum verstehen.

Insgesamt 56-mal wurde er bis heute im Kehlkopfbereich operiert. Trotzdem strotzt der 18-Jährige vor Lebensfreude. In den nächsten Wochen will er ins Berufsleben einsteigen. "Einen Platz für´s Praktikum habe ich bereits", berichtet er stolz.

Mit 18 Jahren sei auch langsam die Zeit gekommen, sich nach der richtigen Frau für´s Leben umzuschauen, fährt er fort. Bisher habe seine Mutter immer gesagt, es sei noch zu früh. "Aber jetzt bin ich 18. Da hat man schon einige Pläne", verrät Yasar.

Urkal hat großen Respekt vor dem Selbstbewusstsein des Jungen. "Wie er sein Leben bisher gemeistert hat, davor ziehe ich meinen Hut", sagt der 37-Jährige, "auch wie die Eltern und Geschwister mit dem Schicksal von Yasar umgehen, ist beeindruckend."

Der Boxfan hatte den Weltergewichtler auch schon beim Training im Berliner Max-Schmeling-Gym besucht. "Außerdem schreibt mir Yasar viele e-Mails. Damit hält er mich immer auf dem Laufenden", berichtet Oktay Urkal, der so ständig mit dem Jungen in Kontakt steht.
yasar


Smilie

E-Mail


 

Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 -
Zurück  Weiter

Highspeed SSD Webspace bzw. Webhosting für Profis powered by Abonda.de
Hol Dir dein eigenes gratis Gästebuch!
Bitte aktiviere JavaScript!